Am 22.03. erreichte uns eine E-Mail der Stadt Lohmar. In dieser wurden wir daüber informiert, dass Geflüchtete aus der Ukraine nun auch in Lohmar untergebracht werden. Als add hoc Unterbringung für bis zu 150 Geflüchtete wurde das Forum Wahlscheid ausgewählt. In der Einrichtung soll den Geflüchteten ein offenes WLAN-Netz angeboten werden. Da in Lohmar bereits zahlreiche Unterkünfte ans Freifunk angeschlossen sind, ergab sich die Frage, ob und wie wir hierbei helfen können.

Schnell wurde ein Termin für eine Begehung vor Ort verabredet, die am 04.04. stattgefunden hat. Neben der Amtsleitung auch Fachpersonal der IT und zwei Freifunk-Aktivsten (von den FF-Communities Troisdorfer und Siegburg) an der Begehung teil. Zeit bis zum Abschluss der Maßnahme: 2-3 Wochen, gern schneller.

Unterstützung aus Siegburg. Bereits am 22.04. konnten wir diese Installation in Betrieb nehmen.

Nachdem das technische Setup besprochen war, wurde bereits am 07.04. eine Hardwareliste an die Stadt Lohmar übermittelt. Es ging dort um die Verkabelung und um die Beistellung der benötigten Access-Points (7). Wie besprochen, war das der Anteil der durch die Stadt zu organisieren war. Der eigentlichen Freifunk-Router (Offloader) wie auch ein benötigter 8 Port PoE-Switch wird durch den FFRS beigestellt, in dem die Stadt Lohmar Fördermitglied ist.

Eine wesentliche Herausforderung ist das Faktum, dass es sich hier um eine große Dreifachturnhalle handelt, in der bis zu 150 Menschen ungebracht werden sollen. Wir rechnen mit bis zu 120 WLAN-Endgeräten, die zeitgleich in der Halle online sein werden. Diese in so einem Setup noch performant mit Nutzdaten zu versorgen, ist technsich eine echter Herausforderung.

Als Offloader haben wir erstmals einen EdgeRouter 4 eingesetzt, der direkt via GRE-Tunnel an einen Freifunk-Supernode angebunden wurde. Dadurch können wir eine technische Bandbreite von bis zu einem Gigabit/sec bereitstellen. Das hier gewählte Freifunk-Setup ist mit Sicherheit nicht der Flaschenhals, wenn es in dieser Einrichtung um die digitale Teilhabe der Geflüchteten geht.

In den letzten zwei Wochen wurde darüber hinaus drei weitere Unterkünfte in Lohmar ans der Freifunknetz angeschlossen. Es handelt sich um Einrichtung in Breidt, Scheiderhöhe und Neuhonrath. Hier sind jeweils bis zu 20 Personen untergebracht, im Wesentlichen Frauen und Kinder, die aus der Ukraine flüchten mussten.

Freifunk für Geflüchtete aus der Ukraine
Markiert in: